Nach der Saison ist vor der Saison

unermüdlich arbeitet Rodel Ruedi an Verbesserungen und neuen Ideen rund um den Rodelsport

Der Schnee ist geschmolzen und die Rodel sind eingelagert. Aber Rodel Ruedi ruht nicht! Neue Ideen entstanden wärend endloser Stunden auf dem Rodel, in schlaflosen Nächten oder spontanen Geistesblitzen. Diese wollen durchdacht, abgewogen und evt. weiter verfolgt werden. Und wer weiss, vielleicht kann sich der ein oder andere RodlerIn in der nächsten Saison darüber erfreuen.

Der Stoff zwischen Rodel und dem Schnee: Wachs, Polystift oder ein anderes Gleitmittel?

Was flutscht, rutscht, gleitet am Besten?

Es laufen die ersten Versuche mit biologisch abbaubaren Rohstoffen: Piggeldys Proud, Hammer Ham und Speckis Slider.

Wichtig sind kreative Pausen, ausreichend Brennstoff und ab und zu ein gepflegter Power Nap.

In ausgiebigen Diskussionen, Streitgesprächen und Brain Storms werden neue Ideen geboren oder beerdigt.

Ein intensiver Austausch mit aktiven Rodlern, Lieferanten und Freunden bringt Anregungen, oft andere Sichtweisen und führt gar zu Problemlösungen und Verbesserungen.

Die Entwicklung eines interaktiven Rodelsimulators macht gute Fortschritte.